top of page

Regatta-Segler Neuruppin behaupten sich nach dem 2. Spieltag im Mittelfeld der 1. Segelbundesliga

28.07.2023

Am vergangenen Wochenende fand in Travemünde der 2.Spieltag der Segel-Bundesliga statt. Das Feld war hochklassig mit ehemaligen Olympioniken und zahlreichen Deutschen Meistern besetzt. Trotz sehenswerter Rennen mit zwei ersten Plätzen aus insgesamt 13 Rennen schafften es die Neuruppiner am Ende diesmal nicht in die Top 10 der Platzierungen.
Nach dem 7. Platz beim Ligadebüt vor wenigen Wochen gingen für die Neuruppiner Felix Mosebach, Julius Boeckler und Helge Bochmann um den Steuermann Christoph Pawlowski-Hegermann an den Start des zweiten Erstliga-Events 2023.
Volle Konzentration war bei wechselhaften Bedingungen von unseren Regatta-Seglern nötig und die Liganeulinge konnten auf Anhieb ihre Routine ausspielen und sorgten gleich im ersten Rennen für Furore. Gegner waren Top-Teams aus Berlin, Hamburg und Bremen. Allen voran der Norddeutsche Regatta Verein aus Hamburg, der als aktueller deutscher Meister um den Olympioniken von 2012, Tobias Schadewald, an Nummer 1 gesetzt war.
Die Neuruppiner setzten sich im direkten Duell gleich am Start gegen die Hamburger durch und hatten somit auch den Rest des Feldes souverän hinter sich. Der deutliche Sieg überraschte gleich zu Beginn die gesamte Ligakonkurrenz.
Von Konstanz konnte man bei den Neuruppinern an diesem Wochenende jedoch nicht sprechen. Viele kleine Fehler und die mangelnde Liga-Erfahrung bedeuteten am Ende Rang Dreizehn im Feld der 18 Bundesligisten.
Die enorme Qualität des Norddeutschen Regatta Vereins setzte sich schließlich gegen starke Berliner in der Segel-Bundesliga durch. Die Hamburger konnten sich nach drei Segeltagen knapp gegen den Verein Seglerhaus am Wannsee (VSaW) behaupten und gewannen mit einem Punkt Vorsprung den 2. Spieltag. Auch im Gesamtranking liegen die Hamburger vor den Münchner Yacht-Club und dem Württembergischen Yacht-Club auf Platz 1. Die Neuruppiner sind nach 2 Spieltagen punktgleich mit dem VSaW und dem Schlei-Segelclub auf Rang 9 und stabilisieren sich damit insgesamt im Mittelfeld der Liga.
Der nächste Spieltag führt das J70 Team der Neuruppiner Regatta-Segler mit der Besatzung Christoph Pawlowski-Hegermann, Tobias Klabunde, Julius Boeckler und Maik Seifert dann wieder einmal in den Norden. Vom 18.-20. August können die Segler dann ihr Können auf der Kieler Förde unter Beweis stellen.
„Als damals die Idee mit der Segelbundesliga entstand, hatte ich genau diese Crew im Kopf“, erinnert sich der Steuermann der Regatta-Segler Neuruppin. „Ich bin sehr gespannt auf unser Potenzial und hoffe, dass wir die teilweise sehr guten Ergebnisse des vergangenen Wochenendes diesmal konstant einfahren können und damit ein gutes Gesamtergebnis erreichen.“

Ruppiner
Herbst
Dreieck

07.10.23

FlaggeRSN.jpeg
bottom of page